WIE LANGE?

back

Wie lange darf Auschwitz als Waffe bleiben,
Um Geld von den Deutschen einzutreiben?
Wann werden die Finger, die deuten und pfeiffen,
Aufhören an Großvaters Narben zu schleifen?

Es muss in Konkurs, das Geschäft mit Gewissen,
Ihr Betreiber kein Opfer, sondern schlau und gerissen.
Mit heiligen Wörtern, ihr Ziel gut verkleiden,
Hohe Summen kassieren, berechnet auf Leiden.

Ständig Salz in den Wunden um sie zu bewahren,
Keine Heilung gegönnt trotz der schreitenden Jahren,
Und immer die Deutschen verschütten mit Dreck,
Unverzeihbare Sünden? Noch heute gerecht?

Ich will keine Schützen, die anderen hassen,
Die Völker vertreiben, versklaven, vergasen.
Die Welt hat keinen Platz für derartige Tieren,
Ihre Gräber soll niemand mit Blumen verzieren.

Ich will auch nicht mildern den Krieg und seine Taten,
Millionen ermordet, zerstückelt wie Ratten.
Man muss davon lernen, darf nicht wiederholen,
Ein Denkmal, ein Mahnmal-für alle verschollen.

Die Geschichte schreibt weiter und stellt viele Fragen,
Doch Deutschland bleibt ruhig, ohne etwas zu sagen.
Panzer schiessen, zerquetschen Kinder tot, throwing stones,
Schöne Grüße aus Israel von Ariel Sharon!

Und jetzt müssen Deutsche das Schweigen beenden,
Ihre Herzen und Seelen nicht weiter verpfänden.
Wenn Unrecht geschieht heb eine warnende Hand,
Und stolz sein auf Leben und Leistung und Land!